Wo gehobelt wird, da fallen „Spähne“ – Zaghafte Erkenntnisse nach Schorndorf | PI-NEWS


Aus der zweiten Reihe der CDU hat sich nach den Vorfällen von Schorndorf (PI-NEWS berichtete) jetzt einer zu Wort gemeldet, und Dinge angesprochen, die seiner Kanzlerin oder dem Spezialisten für Rassefragen und Inzucht, Wolfgang Schäuble, gar nicht gefallen dürften. Jens Spahn (CDU) aus Schäubles Finanzministerium hat die von seinem Chef angeregten Maßnahmen gegen Inzucht, die sich mittlerweile als tägliche Übergriffe und Vergewaltigungen verselbständigt haben, als ‚keine Bereicherung’ gewertet.Jeden Tag lese man von Übergriffen auf Frauen in den Regionalzeitungen (!). Es bedürfe einer ehrlicheren Debatte über „Integration“. Spahn wörtlich: „Zu viele sind der Meinung: Jede andere Kultur ist per se eine Bereicherung.“

Quelle: Wo gehobelt wird, da fallen „Spähne“ – Zaghafte Erkenntnisse nach Schorndorf | PI-NEWS

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: