Wahlen in England,Theresa May als Spitzenkandidatin gewann mit 42,4 % Vergleich zu Cameron sind das 5,5 % mehr, zu Merkel 2013 ist das 1 % mehr


Bei den britischen Unterhauswahlen 2015 entfielen 36,9 Prozent der Stimmen auf die Tories unter David Cameron. Mit Theresa May als Spitzenkandidatin gewannen die Konservativen nun die Wahlen mit 42,4 Prozent der Stimmen, büßten aber aufgrund der Besonderheit des relativen Mehrheitswahlrechts die absolute Mehrheit im Parlament ein. 42,4 Prozent, das ist noch ein Prozent mehr, als Merkel 2013 bei den Bundestagswahlen holte. Im Vergleich zu Cameron gewann Theresa May 5,5 Prozent Stimmen hinzu.Wie kommentiert die deutsche Wahrheits- und Qualitätspresse dieses Ergebnis? „Sie ist die große Verliererin und will trotzdem Premierministerin bleiben“ (Spiegel online); „Nach dem Debakel: Theresa May kündigt Regierungsbildung an“ (Focus online); „Welches Desaster!“ (FAZ); „Das Ergebnis ist verheerend“ (Süddeutsche); „May-Debakel“ (Tagesspiegel) etc. pp. im immergleichen Tonfall.Wie gesagt: 5,5 Prozent Zuwachs und mehr Stimmenanteile als Merkel bei ihrem Rekordergebnis. Was für ein Debakel!

Quelle: Falsche Darstellung in deutschen Medien – The European

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: