NetzDG: Gestern sagte die Union stop, heute go


Wenn ein Regime am Ende ist, verbietet er den Bürger die Meinung öffentlich zu sagen. Es geht nicht um Hasskommentare, es geht darum das nur noch Katzenfotos veröffentlicht werden.

Das ist nicht schön, Frau Schön. Gestern machte die Union Hoffnung, das NetzDG könne gestoppt werden. Heute gab sie den Weg für Maas frei.

Quelle: NetzDG: Gestern sagte die Union stop, heute go

, , , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: