Internationale Gruppe der Identitären Bewegung setzt Zeichen gegen NGO-Migrantenschleuser | Unzensuriert.at


Woche für Woche schleusen private Organisationen tausende Migranten illegal nach Italien ein. Unter dem Vorwand, „Flüchtlinge“ aus Seenot zu retten, sammeln sie die vornehmlich afrikanischen Bootsfahrer bereits wenige Kilometer vor der libyschen Küste auf, um sie nach Europa zu bringen. Der sizilianische Staatsanwalt Carmelo Zuccaro bestätigte den Verdacht, dass die NGOs mit anderen professionellen Schlepperorganisationen zusammenarbeiten. Er verfüge mittlerweile über Beweise, so der Staatsanwalt.Zuletzt versuchte die Besatzung eines Bootes der deutschen Organisation „Sea Watch“ sogar zu verhindern, dass ein Boot der libyschen Küstenwache hunderte Migranten wieder an die afrikanische Küste zurück bringt.Kampf David gegen GoliathGenug ist genug, dachten sich Mitglieder der Identitären Bewegungen vieler Staaten und überraschten am Abend des 12. Mai das NGO-Schlepperschiff Aquarius der Organisation „SOS Mediterrane“ bei der Einfahrt in den Hafen von Catania. An der Aktion beteiligt war auch die kanadische Aktivistin Lauren Southern, die zuletzt auch von den Antifa-Krawallen in der kalifornischen Berkeley berichtet hatte.Der Größenunterschied ihres Bootes zu jenem der NGO zeigt allerdings den Größenunterschied zwischen den geförderten Millionenunternehmen und dem aufkeimenden zivilen Widerstand gegen die Einschleusung von Migranten auf dem Seeweg auf.In diesem Zusammenhang stellt auch Staatsanwalt Zuccaro die Frage, woher das viele Geld kommt, das es neun verdächtigen Hilfsorganisationen ermöglicht, über 13 Schiffe und einige Drohnen zu verfügen. Spendengelder allein können es nicht sein, ist der Staatsanwalt überzeugt.Politik toleriert NGO-SchleuserunwesenAuf Facebook kündigt die Identitäre Bewegung an, ihre aktivistische Interventions- und Aufklärungsarbeit im Mittelmeer verstärken und fortsetzen zu wollen. Sie sehe es als ihre Pflicht an, aktiv einzuschreiten und ihren Teil dazu beizutragen, dass die kriminellen Aktivitäten ein Ende fänden. Medien und Politik würden diesem Wahnsinn hingegen nur zusehen.Von der Politik fordern die Identitären, ein aktives Eingreifen im Mittelmeer, die Unterstützung des italienischen Staates beim Grenzschutz durch die Europäische Union und eine effiziente Hilfe vor Ort.

Quelle: Internationale Gruppe der Identitären Bewegung setzt Zeichen gegen NGO-Migrantenschleuser | Unzensuriert.at

  1. #1 von EulenspiegelsParadise am 18. Mai 2017 - 16:57

    Wir können Euch nur danken für euren Mut und Courage. So gebt Ihr Hoffnung denen, die
    sich nicht wehren können, nämlich unseren Kindern und Enkeln. Es ist halt abslolut nicht mehr
    zu fassen, daß sich dieser elitäre Abschaum zu Göttern erhebt, das Dunkle , Böse anbetet und unseren Kindern täglich Leid und rituellen Mord antut. Fasst Ihr das eigentlich noch , ihr Bürger, die ihr Euch egozentrisch aufblast. Denkt ihr überhaupt noch an unsere und Eure Kinder; oder geht euch das wirklich am Arsch vorbei. Bekommt ihr überhaupt noch etwas mit, von dem , was in dieser Horrorwelt der Eliten und pol. Welt Merkel und Konsorten geschieht. Nehmt ihr noch etwas wahr! Stellt euch doch einmal vor einen Spiegel; und erkennt euch, aber nicht indem ihr euch vormacht, was für tolle Leute ihr seid. Wenn man sich so umschaut, bleibt einem nur noch das absolute Kotzen über eure Gleichgültigkeit und beschissenen Ängste. Werdet wach verdammt nocheinmal. Wenn ihr den Mut nicht habt, diese korrupte Politmafia abzuwählen, dann bleibt doch zu Hause. Übrigens diese wunderbaren elitären Menschen
    tun all das, worauf ihr aus einer beschissenen Bequemlichkeit verzichtet. Denn für unsere Freihheit lohnt es zu kämpfen. Das dürfen jedoch nicht nur Wenige sein, sonder Völker müssen sich erheben und auf die Straßen ihrer Länder protestieren. Vereint Euch und erhebt Euch gegem schreiendes Unrecht, wie es diese wunderbaren jungen Menschen tun; und zwar aus einigen europ. Ländern ohne Angst unter einer festen durchschaubaren Zielsetzung. Danke
    liebe Freunde. Diese Begrifflichkeit NGO Schleuserunwesen als Realität bringt einen schon wieder zum Kotzen. Was sagt denn die Schleuserkönigin, inzwischen bereits zur Kaiserin von Europa gekrönt, dazu??

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: