Karneval war einmal, jetzt wird System Karneval gemacht.


Karneval war einmal, jetzt wird System Karneval gemacht.
Großartige Stellungnahme zum Mainzer Klamauk-Karneval:
Netzfund: „Klasse, Ihre Rede aus der Bütt
Sehr geehrter Herr Reichow, das war ganz großes Fernsehen, wie Sie gestern Le Pen, Wilders, Petry und alle Andersdenkenden durch den Dreck zogen. Leider zeigten die Nachrichten nur einen Teil Ihrer Hasspredigt, aber Trump bekam sicher auch sein Fett weg. Diesen unfassbaren Mut, über dieses rassistische Pack herzuziehen, wünschte ich mir bei Ihren Büttenreden auch, wenn es um die Friedensreligion des Islam geht, aber hier überwiegt Ihre Angst vor den salafistischen Kopfabschneidern, da schweigen Sie lieber. Sie schweigen auch, und das haben Sie mit der Gutmenschenfraktion gemein, wenn in Wien 9 irakische Flüchtlinge eine deutsche Touristin bestialisch vergewaltigen, oder, ebenfalls in Wien, 3 afghanische Flüchtlinge eine Austauschstudentin ebenfalls vergewaltigen. Beide Prozesse kann man in den Medien verfolgen, allerdings selten in den Merkelmedien, die bringen lieber Berichte über gelungene Integration dieser „Flüchtlinge“. Allerdings stellt sich erst im Rampenlicht der Strafverfolger heraus, mit wievielen Identitäten diese Schutzbedürftigen in unserem toleranten Land herumtollen und die Behörden zum Narren halten. Die echten Narren, so wie Sie, drücken bei diesen „Missständen“ gerne ein Auge zu. Lieber gegen die Trottel von Pegida hetzen, die wissen nicht, wie man einen polnischen LKW-Fahrer umbringt und können auch keinen LKW in einen Weihnachtsmarkt fahren, weil sie mit nur einer Identität jeden Tag ihrer Arbeit nachgehen und mit ihren Steuergeldern diesen Zuwanderungswahnsinn unbekannter Männerhorden finanzieren. Schließlich kosten die Minderjährigen, Umas genannt, einiges, etwa 5000.-€ im Monat, auch wenn sie meist nicht minderjährig sind. Jetzt fehlt nur noch die Sexualassistenz für diese Jünglinge, denn Frauen in diesem Alter fliehen selten, und die einheimischen Frauen sollten sich an Vergewaltigungsorgien gewöhnen, aber, vielleicht fällt Ihnen was ein, woher der muslimische Mann was zu ficken bekommt. Roth, Göring – Eckardt, Künast, Kipping, Peter und die anderen Gutfrauen ducken sich bei diesem pikanten Thema leider weg und sammeln sich lieber vor dem Hotel Maritim in Köln, um einen Parteitag der AfD zu verhindern, damit dort nicht angesprochen werden kann, was los ist in Europa: Die Unterwerfung der europäischen Kultur unter die Unsitten einer orientalischen Weltanschauung. Bis auch Sie das merken, kann es leider noch einige Büttenreden dauern, Viel Spaß noch im Flachland des Lars Reichow, freundliche Grüße,
Helau, Ahoi Alaaf“

, , , , , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: