ARD dreht völlig durch: Ungarn muss sich für ein Treffen mit Wladimir Putin rechtfertigen – anonymousnews.ru


Die GEZ-finanzierten Maulhuren von ARD und ZDF haben mal wieder ihre ausgeprägte Dummheit unter Beweis gestellt. Nach einem Treffen zwischen Wladimir Putin und Viktor Orbán, vergangene Woche in Budapest, wurde Peter Györkös, der ungarische Botschafter in Deutschland, vom öffentlich-rechtlich Lügenfernsehen tatsächlich dazu genötigt, sich für die gute Beziehung seines Landes zu Russland zu rechtfertigen.Am 28. März 2014 erschien in der FAZ ein Artikel von Frank Schirrmacher, indem dieser im Rahmen seiner Betrachtungen über den neuen Echtzeitjournalismus dem „Anchorman“ des ZDF heute-journal Claus Kleber die Leviten für ein „Interview“ mit Siemens-Chef Joe Kaeser las. „Claus Kleber zeigt der deutschen Wirtschaft die rote Linie auf.“Der „Journalist“ Kleber hatte sich als Generalstaatsanwalt transatlantischer Weltherrschaft aufgespielt und Schirrmacher war nicht nur klar, dass das mit Journalismus nichts zu tun hatte, er war auch der einzige deutsche Journalist, der das Rückgrat und Standing hatte, derlei absurdes Staatstheater zu kritisieren. Keine hundert Tage später war Frank Schirrmacher tot.Spätestens seit diesem Interview sollte jedem medienkritischen Beobachter klar sein, womit wir es in ARD, DLF und ZDF – und weiten Teilen der Konzernmedien – zu tun haben. Was wir da täglich vorgesetzt bekommen ist offenkundig kein Journalismus, sondern – in nahezu allen relevanten Fragen von Politik und Wirtschaft – durchgängig Agitation und Meinungsmache und damit selbst eine perfide, weil für einfache Bürger nicht durchschaubare, Form aktiver Politik.

Quelle: ARD dreht völlig durch: Ungarn muss sich für ein Treffen mit Wladimir Putin rechtfertigen – anonymousnews.ru

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: