Hannelore on top – Tichys Einblick


Nordrhein-Westfalen ist mit 181,4 Milliarden Schulden das am höchsten verschuldete Bundesland. Dabei ist schon berücksichtigt: Damit die Zahl nicht ganz so schrecklich ist, verlagert das Land die Verschuldung auf die Gemeinden und Städte.Insbesondere die hohen Kosten der Flüchtlinge schlagen bei den Kommunen zu Buche. Das sollten man wissen, wenn man die Ministerpräsidentin Hannelore reden hört. So führte sie  kürzlich im WDR-Fernsehen (am 23. November 2016),  ein Rechenkunstück vor, das sie seither wiederholt: Alles geht on Top.„Wenn man über Zahlen redet, wir haben in diesem Jahr im Haushalt 4,6 Mrd. für Integration […] Aber wichtig war uns auch immer die Botschaft: Dieses Geld ist on top gekommen. Das heißt, es ist nirgendwo anders dafür was weggenommen worden. Es muss niemand darunter leiden, dass jetzt diese Aufgaben finanziert werden.“„On top“? Glaubt die Frau eigentlich selbst, was sie da redet? Wenn ja, stellt sich die Frage, ob Frau Kraft noch die erforderliche Eignung für das Amt der Ministerpräsidentin eines wichtigen Bundeslandes besitzt. Wenn nein, dann stellt sich die Frage, was denn Bürger von einer Ministerpräsidentin denken sollen, die ihnen eine an Schwachsinn grenzende Geistesverfassung unterstellt. Niemandem würde etwas weggenommen?

Quelle: Hannelore on top – Tichys Einblick

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: