Was nicht gesagt werden darf


Allen Syriern, Libanesen, Türken, Ägyptern etc. geht es so, die sich nicht dem hier herrschenden Mainstream anpassen und sich integrieren und kritisch äußern. Ein Interview mit Bassam Tibi. Lesenswert! 🙂
Manchmal scheint es so, als wäre Integration oder kritisches Denken gar nicht erwünscht, schon gleich nicht von Migranten, die sich nicht zum Fundamentalismus bekennen. Warum haben es gerade die besonders schwer?
Hamed muss in Deutschland mt einer Handvoll Leibwächtern rumrennen (keiner reklamiert das) Imad Karim wird ständig von Facebook gesperrt und Kurden müssen in Deutschland befürchten, von Erdogans SA überwacht oder ermordet zu werden.
Wer kümmert sich um diese Menschen?
Wer sind eigentlich die richtigen Rassisten in diesem Land und wer benutzt exotische Minderheiten als Wahlvieh und nützt sie nur aus?
„Herr Tibi, ich wurde auf Sie erst kürzlich aufmerksam und da habe ich mich gewundert: Wie ist es möglich, dass ein deutscher Islamexperte mit Ihrem Renommee, der dazu noch aus Syrien kommt, von deutschen Medien in Zeiten der Flüchtlingskrise nicht befragt wird?
Artikel 5 des Grundgesetzes garantiert Denk- und Redefreiheit. Die deutsche politische Kultur steht aber nicht in Einklang mit dem Grundgesetz. Es gibt kritische Meinungen, die in diesem Land nicht gefragt sind. Für die gibt es einen Maulkorb. Ich war der Islam- und Nahostexperte des deutschen Fernsehens, ich war 17 Jahre lang regelmässiger Gastautor der FAZ und habe für alle grösseren deutschen Zeitungen geschrieben. Dann bin ich aus allen Medien entfernt worden. Erst 2016 bin ich mit Hilfe von Alice Schwarzer und einer Journalistin der Welt in die Medien zurückgekehrt. Ich hätte hier viel zu sagen, aber meine Meinung will man nicht hören.

, ,

  1. #1 von heintirol am 6. Dezember 2016 - 05:44

    Vom Ansatz her gefällt der Artikel, ist jedoch nicht aussagekräftig genug. Ich hätte da gern schon mehr Info im Text, um es zu teilem.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: