Kampf gegen die GEZ: Brandenburgerin zahlt mit ihrer Freiheit


Sechs Monate Knast. Sechs Monate ohne ihre kleine Tochter. Das droht der 43-jährigen Kathrin W. aus Brandenburg. Die alleinerziehende Mutter erhielt per Post einen Haftbefehl. Der Grund: W. weigert sich, den Rundfunkbeitrag an die GEZ zu zahlen. Und soll nun wegen einer offenen Forderung von 309,26 Euro hinter Gitter.Zahlungserinnerungen und Mahnungen ignorierte sieSeit einem Jahr streitet sich die Frau, die als Clown arbeitet und selbstständig ist, mit dem RBB. Es geht um die Beiträge für das Jahr 2013. Damals wurde die Gebührenregelung geändert, seitdem muss jeder Haushalt pauschal 17,50 Euro zahlen. „Ich gucke, höre und lese keine öffentlich-rechtlichen Medien. Ich besitze weder einen Fernseher noch ein Radio“, sagt Kathrin W. Und weigert sich zu blechen. Zahlungserinnerungen und Mahnungen ignoriert sie, eine geforderte Vermögensauskunft lehnt sie ab.Stattdessen versucht die Frau, sich beim Amt vom Rundfunkbeitrag befreien zu lassen – der Antrag wird abgelehnt. Als sie sich daraufhin vom RBB als Härtefall einstufen lassen will, wird auch das abgelehnt. Dafür findet sie im vergangenen August einen Haftbefehl in ihrem Briefkasten, ausgestellt vom Amtsgericht Potsdam. Doch Kathrin W. lässt sich selbst davon nicht einschüchtern – im Gegenteil.Es geht ums Prinzip!Die Frau stellt klar: „Am Anfang habe ich nicht gezahlt, weil ich die Öffentlichen nicht nutze. Aber mittlerweile geht es mir ums Prinzip! Ich will nicht bezahlen für Sender, die so mit ihren Schuldnern umgehen. Und noch dazu so intransparent sind mit dem vielen Geld, was sie einnehmen!“Auch via Facebook hat sich die 43-jährige Mutter Kathrin W., die ihr Kind „ganz bewusst ohne Fernseher aufwachsen lassen will“, an den RBB gewandt. W.: „Nicht dass es hinterher heißt, die Landesrundfunkanstalt hat nichts davon gewusst!“

Quelle: Kampf gegen die GEZ: Brandenburgerin zahlt mit ihrer Freiheit

  1. #1 von christian waschgler am 24. Oktober 2016 - 09:24

    Wenn Deutsche in Deutschland einmal eine (fragwürdige) Steuer nicht zahlen, kommt der ganze Beamtenapparat in Gang und schlägt mit diktatorischer Gewalt zu , ohne Rücksicht auf Verluste und ohne zu überlegen ob der Bürger überhaupt die Steuer schuldet, man braucht schließlich das Geld für „Flüchtlinge“ die kommen um zu schmarotzen, nichts tun außer Verbrechen zu begehen und ihre „Kultur“ hier verbreiten wollen

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: