Burka – der Stoff, aus dem Unterdrückung ist – Kommentare der anderen – derStandard.at › Meinung


Die islamische Vollverschleierung ist kein religiöses, sondern ein politisches Statement. Und als solches muss es in der westlichen Welt auch behandelt werden – ohne verfehlte ToleranzAls ich zwischen 2002 und 2010 in London lebte, war es ein alltägliches Bild: Ein arabischer Muslim geht die Straße entlang, ein paar Meter hinter ihm folgen drei mit schwarzem Stoff verhüllte Frauen. Selbst die Augen kaum sichtbar hinter kleinen Gefängnisstäben aus Stoff. Die Burka gehört in weiten Teilen Londons zum normalen Straßenbild. Gleich daneben fuhr ein Mädchen in Hotpants, bauchfreiem Top und mit Piercing im Bauchnabel auf Inlineskates vorbei.Parallele Welten auf dem gleichen Straßenabschnitt. Unterschiedlichste, sich widersprechende Identitäten.

Quelle: Burka – der Stoff, aus dem Unterdrückung ist – Kommentare der anderen – derStandard.at › Meinung

  1. #1 von christian waschgler am 18. Oktober 2016 - 09:10

    Die Burka ist ein hervorragendes Mittel sich unkenntlich zu machen. Man erkennt nicht einmal ob eine Frau oder ein Mann darunter steckt. Ich werde mir eine besorgen und dann Banken Juweliere usw. ausrauben. Doch im Ernst: Ich bin gegen jede Art von Tarnung oder Verschleierung. Dazu gehören auch Sonnenbrillen, Kopfbedeckungen (Schirmmützen, Helme, usw.) Beim betreten von Geschäften, Banken, Bahnhöfen, Flughäfen sollte jegliche als Tarnung verwendbare Kleidung oder ähnliches verboten werden

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: