Bilanz nach Dresden: Die Demokratie-Offensive nimmt Gestalt an – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM


Die ungekrönte Königin der Meinungsmacher war Claudia Roth, die bei anderer Gelegenheit weniger Hemmungen hat. Roth wurde porträtiert, als die tapfere Politikerin, die versucht haben soll, mit dem Mob vor der Frauenkirche „Kontakt aufzunehmen“.  Als „Kontaktaufnahme“ sagte sie: „Herr lass Hirn herabregnen!“ Tolles Gesprächsangebot. Das konnte nur schief gehen, sollte es wohl auch. Roth wollte nicht reden, sondern sich vor den Kameras in Szene setzen, was ihr gelungen ist.Medienstar des Tages Nummer zwei war die Frau des sächsischen SPD-Chefs Martin Dulig. Angesichts des undankbaren Volkes, das beim Anblick ihres Mannes nicht jubelte, sondern Unmut äußerte, brach sie in Tränen aus. Dulig zog dann auf Facebook den Fallschirmspringer-Anzug an: „Hasspöbler“, „Schande“, „Rassisten“ hielt er seinen Untertanen entgegen und kündigte ihnen den Kampf an. Im Namen von „Mitmenschlichkeit und Herz“. Sein Sohn Johann Dulig, mit jungen 20 Jahren schon Kreisrat in Meißen, postete fast zeitgleich mit den von seinem Vater heftig kritisierten Protestieren auf Facebook ein Foto des zerstörten Dresden. Versehen mit dem launigen Kommentar: „Deutsche Kurven abfackeln“.  Natürlich ist Johann Duligs Hass auf die Dresdener cool, weil links. Doch dann gabs doch Kritik von allen Seiten. Er wollte lediglich zeigen, dass Dresden eine „Täterstadt“ war, schob Jung-Dulig dann nach.In der Frauenkirche warnte Ministerpräsident Stanislaw Tillich vor den Leuten, deren Worte „die Lunte legen können: für Hass und Gewalt“. Er meinte damit aber nicht die Linksextremisten, die auf linksunten.indymeda zu gewaltsamen Aktionen aufgerufen hatten. Während er das sagte, brannten draußen schon die ersten Autos mit Pirnaer Kennzeichen, von denen die Antifanten vermuteten, dass sie Pegida-Anhängern gehören könnten.  Auch zu den linksextremistischen Anschlägen auf Polizeiautos am Vorabend fand Stanislaw Tillich kein Wort.Kreative Vorschläge für den Umgang mit Andersdenkenden

Quelle: Bilanz nach Dresden: Die Demokratie-Offensive nimmt Gestalt an – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: