Arbeiten bis zum Tod – jeder fünfte Deutsche wird nie eine Rente bekommen | kritischepresseschau


Aus einer Datenauswertung geht hervor, das jeder fünfte Deutsche verstorben sein wird, bevor er jemals einen Euro aus der Rentenkasse erhalten hat. In Deutschland sterben jedes Jahr hunderttausende Menschen vor dem Eintritt in die Rente Letztes Jahr waren 16% aller Verstorben unter 65 Jahre, 22% waren 70 Jahre alt oder jünger. Die Zahlen stammen vom statistischen Bundesamt. Aus diesen Zahlen geht auch hervor das von 2005 – 2014, 16% vor erreichen des 65. Lebensjahres verstarben. Die junge Union plädiert für eine Anhebung des Rentenalters auf 70 Jahre, bisher geregelt ist, die Steigerung von 65 auf 67 Jahre bis 2029. Besonders Menschen mit geringen Einkommen sind davon betroffen ihren Renteneintritt nicht zu erleben.Der große Gewinner hier ist der Staat, der Millionen spart durch Menschen die nie einen Euro ausbezahlt bekommen. Die Politiker sollten auch dem Fliesenleger oder Lagerarbeiter erklären bis 70 oder zum Tode zu arbeiten.Hier geht es nur darum die Renten zu kürzen, weil es den meisten unmöglich ist solange zu arbeiten. Solche Beschlüsse werden von realitätsfernen Politikern beschlossen die noch nie in ihrem Leben wirklich gearbeitet haben, und sich nie Sorgen um ihre Alterssicherheit machen mussten. Da lautet wohl das neue Motto des Staates, nur ein Toter Rentner ist ein guter Rentner.

Quelle: Arbeiten bis zum Tod – jeder fünfte Deutsche wird nie eine Rente bekommen | kritischepresseschau

  1. Arbeiten bis zum Tod – jeder fünfte Deutsche wird nie eine Rente bekommen | kritischepresseschau | deutschland-luege – Andreas Große

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: