Ein Auswanderer erkennt sein Land nicht mehr – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM


Zur Wende wurde ich mit verbundenen Augen aus einem fahrenden Auto auf eine regennasse Straße in Berlin Köpenick geworfen. Ich kenne mich aus mit Weltverbesserern. Danach passierten erst unmerklich kleine Veränderungen, die das System der Bundesrepublik unaufhaltsam aushöhlten. Der „Zeitgeist“ nagte nahezu unsichtbar aber beharrlich an allen möglichen Stellen der Demokratie gleichzeitig. Inzwischen vermag ich sie nicht mehr wiederzuerkennen.

Quelle: Ein Auswanderer erkennt sein Land nicht mehr – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

  1. #1 von diwini am 17. August 2016 - 23:08

    Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: