Die andere Ursache des Terrorismus


Heute sehen wir, dass eine solche öffentliche Art der Erklärung und Verdrängung nicht auf die gewöhnliche Politik beschränkt ist. Im Gegenteil: Wir können erkennen, dass diese Dynamik bereits eine recht große Anzahl moderner Terroristen, besonders die vom ISIS und anderen mit ihnen übereinstimmenden Jihadisten beseelt.Sicher, es gibt keinen wissenschaftlichen Weg, auf dem die Determinierung von Motiven sinnvoll vorhergesehen oder diagnostiziert werden können.Heutzutage ist die Standard-Charakterisierung für scheinbar exzentrische terroristische Feinde die des „einsamen Wolfs“, doch selbst wenn wir es vorziehen sollten diese ansonsten passende Analogie zu wahren, ist es auch unerlässlich, dass wir erst einmal anfangen etwas besser zu verstehen: dass die emotionelle Dynamik, die einen Terroristen loslegen lässt, durchaus nicht jede echte Hingabe sein muss, um das eine oder andere zu verursachen, sondern eine bequeme und greifbare Gelegenheit gewöhnlichen, kriminellen Impulsen Glanz zu verleihen.Ohne eine solche nützliche Rechtfertigung würde derartiges kriminelles Verhalten schlichtweg unentschuldbar sein. Mit einer eigennützigen Rechtfertigung kann daraus jedoch eine „heldenhafte“ Revolutionstat oder „Märtyrertum“ werden. Für den Täter – und Geistesstörung schließt hohe intellektuelle Fähigkeiten nicht aus – könnte eine vorhandene Metamorphose krimineller Gewalt in erlaubte und sogar gefeierte Formen angenommener Pflicht höchst willkommen sein.Schließlich bietet diese Art Verwandlung nichts weniger als die Umwandlung von Bösem in Gutes; tatsächlich manchmal sogar in etwas Heiliges.

Quelle: Die andere Ursache des Terrorismus

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: