Großbritannien senkt Steuern: Dürfen die das? – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM


Anmerkung: Ich hatte es hier schon mal geschrieben, nicht die Briten werden Unternehmen verlieren sondern die EU allen voran Deutschland.

George Osborne, der britische Schatzkanzler, will den Steuersatz auf Unternehmensgewinne auf 15 Prozent senken. Damit nähern sich die Briten Verhältnissen, die bislang angeblichen „Steueroasen“ vorbehalten waren. Aber es ist durchaus noch Luft nach unten: Irland liegt bei 12,5 Prozent, die Schweiz bei 8,5 Prozent. Den fiskalischen Saftpressen in der EU drohen dadurch künftig Früchte abhanden zu kommen. Schon ist die Rede von einem „aggressiven Steuerdumping“, das die Austrittsverhandlungen der Briten nicht eben erleichtern werde. Ein Sprecher des Bundes-Finanzministeriums verlautbarte prophylaktisch, es müsse auf dem Steuersektor „fair“ zugehen. Aber was heißt fair? Und wer bestimmt, was fair ist?

Quelle: Großbritannien senkt Steuern: Dürfen die das? – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: