Gesetzliche Rentenversicherung für alle? – Monitor – ARD | Das Erste | Rentnerbetrug in Deutschland


Alles was von Links kommt, ist mit Vorsicht zu genießen. Der Monitor ist das schlimmste was der Rote Verblödungsfunk in Deutschland zu bieten hat.Die Beamten beziehen Ca das 3 Fache an Pensionen eines Durschschittsrentner. Wie soll das geregelt werden? Müssen die Arbeiter den Beamten demnächst die Pensionen bezahlen? Wie hoch werden den Beiträge der Beamten sein? Eigentlich müssten die Beamten auch das dreifache an Beiträgen einzahlen.Selbständige bezahlen was an Beiträgen? Einen Mindestbeitrag? Wie hoch soll der Mindestbeitrag den sein? Oder soll der Selbständige nach seinem Einkommen Versicherungsbeiträge bezahlen?  Wie hoch ist dann die Rente ?Das riecht wieder nach , der Staat kassiert und entlastet sich auf kosten der Arbeitnehmer. Klar ist das der Staat in wenigen Jahren nicht in der Lage sein wird , die Beamtenpension zu bezahlen.Ein Staat der 50 Milliarden € jedes Jahr für Flüchtlinge zahlen kann sollte auch seine Rentner angemessen bezahlen können. Wir haben in Deutschland die höchste Abgabenlast (Steuern und Sozialversicherung und zwar mit großem Abstand. Außer in Österreich und Deutschland, zahlen in ganz Europa nur die Arbeitgeber in die Gesetzliche Rentenversicherung ein. Die Beiträge liegen bei ca 7 % im Monat vom Brutto. In Österreich ist die Rente Doppelt so hoch wie in Deutschland, die Rente gibt es in Österreich 14 mal im Jahr. In allen anderen Ländern Europas werden Renten gezahlt die zischen 70-110 % vom letzten netto liegen.In Deutschland wurde und wird immer vom Bruttolohn die Rente berechnet. Da es vor 2004 keine Steuern oder Sozialversicherung Beiträge auf Renten gab, lag die Netto Rente vor 2004 bei 72 % und nicht wie die Monitor Grafik zeigt bei ca 52 %. Die Renten wurden von den Grünen und der SPD um gute 32 % gekürzt. Seit der Rentenreform verloren die Rentner je Jahr 1,5 % Rente. Der Dämpfungsfaktor wurde auch von Rot / Grün eingeführt. Die rente ist heute gute 50 % niedriger als im Jahr 2004.Die Rentenversicherung hätte überhaupt keine Probleme wenn der Staat nicht immer in die Rentenkasse gegriffen hätte, dadurch fehlen der Rentenversicherung gute 700 Milliarden €. Jedes Jahr zahlt der Staat gute 15 Milliarden zu wenig in die Rentenversicherung ein als der Staat für Versicherungsfremde Leistungen aus der Rentenversicherung entnimmt. 1 % Rentenerhöhung kostet 2,5 Milliarden €. Würde die Rentner eine einmalige Zusatzzahlung bekommen von 20 %, würde das 50 Milliarden kosten. Die Durschnittsrente dann bei 966 € liegen und nicht wie jetzt bei 766 €. Der Rentendämfungsfaktor muss ersatzlos gestrichen werden.  Das würde den Rentnern jedes Jahr zu den jüblichen jährlichen Rentenerhöhungen weitere 1,5 % mehr an Rente bringen.

Quelle: Gesetzliche Rentenversicherung für alle? – Monitor – ARD | Das Erste | Rentnerbetrug in Deutschland

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: