Alle Pegida Organisatoren auf Facebook gesperrt von ehemaligen Stasi Leuten und Maas


Es ist offensichtlich, dass sich die Regierung mit seinem mehrere hundert Mann starken Team, das gegen Hasskommentare vorgehen soll und von einer ehemaligen Stasi-Mitarbeiterin geleitet wird, schlicht ein Instrument zur Kontrolle der Opposition geschaffen hat. Das ist so unwürdig und niederträchtig. Diese Regierung ist einfach nur noch widerwärtig: Alle PEGIDA-Organisatoren sind auf FB gesperrt.

erkel-Regierung führt Zensur ein – gesamtes PEGIDA-Orgateam wurde bei Facebook gesperrt!

Unmittelbar vor drei wichtigen Landtagswahlen in Deutschland wurden die Admins der PEGIDA Facebook-Seite mit über 200.000 Likes und einer Reichweite von über einer Millionen gesperrt. Anlass für die Sperrung war ein Posting, in dem auf den PEGIDA Twitter-Kanal aufmerksam gemacht wurde. Nach Angaben von Facebook soll dieses Posting gegen die Gemeinschaftsstandards verstoßen – siehe Foto. Facebook führt damit den Zensurauftrag von Bundeskanzlerin Merkel und Bundesjustizminister Maas aus. Wie verschiedenen Pressemeldungen zu entnehmen war, wurde die Bertelsmann-Tochter Arvato bereits mit dem Löschen von angeblichen Hasspostings beauftragt. Tatsächlich werden jedoch regierungskritische Postings und die Admins von regierungskritischen Seiten gesperrt. Nach Anonymous hat es jetzt Pegida getroffen.

Nach Einschätzung von PEGIDA will die Bundesregierung Wahlaufrufe und Wahlempfehlungen von PEGIDA für die anstehenden Landtagswahlen verhindern.

Tatjana Festerling, Sprecherin von PEGIDA Deutschland, meint hierzu: „Gerade die Bundesregierung beweist einmal mehr, was sie von der Meinungsfreiheit in Deutschland hält – sie tritt sie mit Füßen, wagt es aber gleichzeitig, die Pressefreiheit in Polen zu kritisieren. Die Verfassungsschutzbehörden sind dazu aufgerufen, die Bundesregierung als verfassungswidrige Vereinigung zu beobachten,“ so Festerling.

Alle, denen die Freiheitsrechte in Deutschland wichtig und teuer sind, werden aufgerufen, die Parteien CDU, SPD, Grüne, Linke und FDP am kommenden Sonntag ausdrücklich NICHT zu wählen. Wer nicht zur Wahl gehen kann, ist eingeladen, wie jeden Montag um 18:30 Uhr, bei PEGIDA in Dresden für die Freiheit Gesicht zu zeigen.

Pressekontakt über:
RAin Heidrun Jakobs, LL.M.
Tel.: 06131 945 99 90
info@heidrun-jakobs.de

Download: PRESSEMITTEILUNG vom 11.03.2016

Quelle: Tatjana Festerling

, , , , , , , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: