Asylanten kosten uns Ca 34 Milliarden Euro, dafür haben Deutsche nun Hartz 4 und weniger Rente.


34.000.000.000 Euro.

Migranten - Zahlen -Fakten - Einwanderung - Sozialsystem - HartzIV - Bildung - Integration - Euro - Inflation - Pleite - Kosten - Geld - Multikulti - Muslime - Islam - Jugendliche - Wirtschaft - Politik - Grüne - Linke - Gutmenschen34 Mrd. Euro, das ist die Summe, die Deutschland jährlich für die Integration von muslimischen Zuwanderern ausgibt. Die Sozialisation fremder Kultur in der Moderne erfordert erhebliche Aufwände an Sozialhilfe, Sprachförderung, zusätzliche Lehrer und ein Heer von Übersetzern und Pädagogen, Schönrednern und Verschleierern, die alle fürstlich entlohnt werden wollen.

34 Mrd. Euro fließen jedes Jahr aus den Staats- und Versicherungseinnahmen in ein Faß ohne Boden. Die Kosten dafür tragen in der Hauptsache die 27 Millionen Beschäftigten in Deutschland, die wirklich Steuern und Abgaben einzahlen. Sozusagen die „Leistungsträger“. Sie fragen sich sicher, „Moment mal, wir haben doch 40 Millionen Beschäftigte in Deutschland, erzählt uns die Bundesregierung“, und damit haben Sie Recht! Doch von den 40 Millionen sind nur 27 Millionen effektiv Beitrags- und Steuerzahler. Der Rest der Beschäftigten erhält ein geringes Einkommen, arbeitet in Teilzeit, auf 400 Euro Basis oder verdient in Vollzeitarbeit so wenig, dass er Aufstocken muss, sprich Sozialleistung in Anspruch nimmt.

 

Das bedeutet nichts weniger, als das Sie, sofern Sie zu den 27 Millionen Steuer- und Sozialbeiträge einzahlenden gehören, die nicht zusätzlich alimentiert werden müssen, im Jahr gut 1.259,- Euro allein für die Migrationsindustrie dahinblättern! Ja, Kultur kostet eben. Und nun haben Sie einmal die Rechnung und können lesen, wie viel Sie Multikulturelle Bereicherung im Jahr kostet. Natürlich ist das nur ein statistischer Durchschnittswert und man wird ihn nirgendwo offiziell finden. Jedenfalls nicht so ohne weiteres. Man muss sich durch die Statistiken durchforschen und fleißig rechnen.

Es sind ja in diesem Jahr eine Menge Landtags- und Bürgerschaftswahlen. Fragen Sie sich doch mal bei den Parteien durch, warum Sie diesen Betrag für fremde Völker in Deutschland aufbringen müssen. Fragen Sie doch Ihren Landtagsabgeordneten, wie es angehen kann, dass diese Kosten nirgendwo offen genannt werden, und fragen Sie besonders die CDU und FDP Abgeordneten, warum Sie nicht steuerlich entlastet werden! Die Antwort liegt auf der Hand: Der Bund und die Länder brauchen im Jahr etwa 34 Milliarden Euro als Hilfeleistungen für die Integration von Ausländern. Von Ausländern? Nun, nicht von allen Ausländern. In der Regel sind mit den Worten „Migranten“, „Menschen mit Migrationshintergrund“ oder Zuwanderer nur ganz bestimmte Leute gemeint. Nämlich Muslime.

Suchen Sie doch einmal nach anderen Ausländern die zum Beispiel Gebetsräume in Schulen „fordern“, die sich verschleiern um sich abzugrenzen, die 80% der Intensivstraftäter stellen, oder 40% der Hartz IV Empfänger bei einem Bevölkerungsanteil von etwa 5 Prozent. Suchen Sie nach anderen Bevölkerungsgruppen, die sich dadurch auszeichnen, dass sie bis zu 80% der Gefängnisinsassen stellen, Mancherorts sogar 90%, wie in Berlin, wo der Zentralrat der Muslime in Form von Imamen 2009 forderte, dass mehr auf die religiösen Gegebenheiten der Muslime im Gefängnis eingegangen werden muss, da 90% der Insassen Muslime sind. Suchen Sie nach anderen Zuwanderern, deren Heiratsverhalten, eines der Hauptmerkmale für gelungene Integration, sich dadurch auszeichnet, das sie zu 93% nur die eigenen Landsleute heiraten, bzw. diese sogar extra aus ihrem Heimatland ins Gastland importieren!

Sie werden nicht fündig werden. Und aus diesen Gründen müssen Sie persönlich 1.259 Euro im Jahr für die Integration von Menschen zahlen, die mit Ihnen nichts am Hut haben und auch nicht haben wollen. Für Menschen, die auch nach 30 oder 40 Jahren noch nicht die Landessprache annähernd beherrschen und dies auch nie wollten und wollen. Ja, sie müssen es ja auch nicht. Denn von den 1.259 Euro, die Sie persönlich im Jahr dazugeben, wird auf dem Sozialamt ein Formular in der Landessprache des „Zuwanderers“ ausgelegt, notfalls ein Dolmetscher bestellt und ein Arbeitsfreies muslimisches Leben ermöglicht.

Und ja, es ist richtig, dass einige Muslime wirklich hart und viel arbeiten. Nur decken diese nicht im Ansatz die Kosten, die durch den Rest verursacht werden. Auch diese sind gelackmeiert.

Daher unsere stetige Forderung:

  • Kündigung aller Sozialabkommen mit der Türkei und den Balkanstaaten
  • Neuverhandlung der Abkommen mit gleichen Mindeststandards
  • Heiratsimport nur noch für Ausländer, die mindestens 3 Jahre am Stück Transferfrei ihren Lebensunterhalt selbst erstritten haben
  • Für importierte Ehepartner und andere Zuwanderer in den ersten 10 Jahren keine Sozialleistungen wie Kindergeld, Sozialhilfe, Arbeitslosenhilfe

Mit der Umsetzung der Forderungen sparen Sie bares Geld. Sie können dieses Geld sinnvoll verwenden, anstatt es weiter sinnlos in den Migrationstopf mit dem Multikulti Loch zu schmeißen.  Denn wenn Sie weiterhin 1.259 Euro im Jahr für Multikulti ausgeben, wird sich diese Summe demnächst stetig steigern. Oder glauben Sie im Ernst die Märchen, das aus anatolischen Analphabeten mit viel Geduld und Spucke, sowie Ihren 1.259 Euro jährlich, zivilisierte, hart arbeitende und gut gebildete Mitteleuropäer werden?

Zur Erläuterung der Zahlen!

Laut Bundesanstalt für Arbeit kostet ein Hartz IV Empfänger mit allen anfallenden Versicherungen, Miete, Heizung und Hilfe zum Lebensunterhalt 1.003 Euro (Stand 2007) monatlich. (statistischer Durchschnitt)
Im letzten Sommer gab die Migrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer, zusammen mit der BfA bekannt, das 40% der 6,7 Millionen Hartz IV Empfänger Migranten oder “Menschen mit Migrationshintergrund” sind. Das sind 2,68 Millionen.
12 Monate hat das Jahr.

Rechenformel:
2.680.000 x 1003 x 12 = 32.256.480.000

Kurz: 32,26 Mrd. Euro sind allein die Hartz IV Kosten.
Hinzu addieren muss man nun noch die Kosten für die anderen Besonderheiten, besonders für Muslime, die viel Geld kosten die jedoch nichts einbringen. Das wären: Sonderschulanstrengungen, Lehrmittelfreiheit, Dolmetscher, Formulare in deren Muttersprache, Kriminalitätskosten sowie ein Heer von Migrationspädagogen und vieles mehr.

Wir haben diesen Betrag einmal für die Migranten günstig geschätzt mit etwa 1,7 Mrd. Euro.

So kommen wir auf etwa 34 Mrd. Euro.

http://www.zukunftskinder.org/?p=10149

, , , , , , , , , , ,

  1. #1 von Ralph Pape am 4. September 2011 - 07:37

    Es ist eine riesen Schweinerei,wie mit unseren Geldern umgegangen wird.
    Diese verdammten Polit Primaten müßten alle vor eine Standgericht. wegen Hochverrat.
    Und diese Muselmanen aus dem Land werfen. Ich will mit dem Pack nichts zu tun haben.
    Und wieder sind wahlen. Und wieder wählen die dämlichen Deutschen die selben Verbrecher.
    Ich glaube sie haben es nicht anders verdient. Immer wird nur geschimpft und gezetert. Doch wenns ans wählen geht, werden die selben A…. löcher wieder gewählt

    Gefällt mir

  2. #2 von malachim am 4. September 2011 - 11:58

    ..ja es wird ,- wenn der deutsche michel und andere europäische völker nicht aus dem dornröschenschalf aufwachen soo kommen ;
    erst das proletariat… dann einige gut ausgebildete… dann scheinbar gut integrierte..

    dann eischleusen in hohe bis höchste ämter,- dann infiltration aller organisationen-
    wenn dann alles bereit ist – ja dann treten die mohammedaner als die erroberer aus
    dem schatten hervor ,- und übernehmen die macht im staat ,-
    es genügen dazu 3-5 prozent anteil bevölkerung ,- genügend beim militär und der polizei
    also ,- erst unterwanderung legislative dann exekutive .. und das proletariat das islamische
    produziert nachwuchs – und ist fußvolk dass sich von den dannn herschenden mohammedanern gut führen läßt ,- da im islam unbedingter gehorsam notwendig ist.
    die ungläubigen werden dann nach und nach ausgedünnt! – denn politikern wenn sie nicht
    konvertieren werden die köpfe als warnung abgeschlagen..

    es sei denn – WIR lassen es nicht zu!
    also,- worauf warten wir noch?
    es steht geschrieben ,- der satan ( islam ) wird die pforten des himmels ( menschenerde )nicht überwinden!
    also setzen wir diesem satan – islam – die geistige waffe der verteidigung -wir-und der entlarfung
    ihrers vorgehens entgegen!

    reißen wir den europäischen verrätern die sich politiker schimpfen die maske vom gesicht!

    wiederstand….. wiederstand gegen die islamisierung europas und der welt!..wiederstand!

    WACHT AUF – EHE ES ZU SPÄT IST

    Gefällt mir

    • #3 von Heisenberg am 17. Oktober 2013 - 11:24

      Und weil deine Ideengengenossen so dumm sind, wiederholst du dich stets?
      Ich bin zwar ein christlicher deutsche, aber dein Posting kotzt mich dermaßen an….

      Gefällt mir

  3. #4 von malachim am 7. Dezember 2011 - 18:01

    na leute , wo stehn wir ? bei wieviel prozenterl?

    Der ISLAM ist NICHT eine RELIGION und auch nicht ein Kult. Er ist ein KOMPLETTES SYSTEM. Der Islam hat religiöse, rechtliche, politische, wirtschaftliche und militärische Komponenten.
    Die religiöse Komponente funktioniert wie eine Art „Tarnung“ für alle anderen Komponenten. Eine Islamisierung erfolgt, wenn in einem Land genügend Muslime wohnen, um für ihre angeblich „religiösen Rechte“ auf die Barrikaden zu gehen.
    Wenn politisch korrekte und kulturell vielfältige Gesellschaften einwilligen, „vernünftigen“ Forderungen der Muslime für ihre „religiösen Rechte“ nachzugeben, werden ihnen ungewollt – quasi „unter dem Tisch“ – auch die anderen Komponenten des muslimischen Systems untergejubelt.
    Hier eine kurze BESCHREIBUNG, wie das System funktioniert. Die Länder sind in der Reihenfolge der Größe ihrer Muslim-Bevölkerung aufgeführt. – Die Prozentzahlen stammen aus der Publikation „The World Fact Book“ (2007).
    * * *
    FRIEDLICHE MINDERHEIT.
    Solange der muslimische Bevölkerungsanteil in einem Land um 1 % liegt, werden die Muslime als friedliebende Minderheit, welche niemanden bedroht, angesehen. – Oft werden sie in solchen Ländern in Artikeln und Filmen stereotyp wegen ihrer farbenfrohen „Einzigartigkeit“ hervorgehoben. – Anteil der Muslime an der Bevölkerung : Vereinigte Staaten von Amerika 1 %, Australien, 1,5 %, Kanada 1,9 %, China 1 – 2 %, Italien 1,5 %, Norwegen 1,8 %.
    BEKEHRUNGSVERSUCHE.
    Bei einem Anteil um 2 bis 3 % beginnen die Muslime bei anderen ethnischen Minderheiten und sich benachteiligt fühlenden Gruppen für den Islam zu werben. – Wichtigste und fruchtbarste „Bekehrungsgebiete“ sind hier oft Gefängnisse und „Straßen- und Jugendbanden“, denen man einen neuen „Sinn ihres Lebens“ offeriert. – Anteil der Muslime an der Bevölkerung : Dänemark 2 %, Deutschland 3,7 %, Großbritannien 2,7 %, Spanien 4 %, Thailand 4,6 %.
    ANGRIFF AUF CHRISTLICHE GRUNDWERTE.
    Ab 5 % Bevölkerungsanteil beginnen die Muslime einen Einfluß auszuüben, welcher weit über demjenigen liegt, den eine Bevölkerungsgruppe dieser Größe normalerweise ausüben würde. – Sie beginnen auf die Einführung von „halal“, nach islamischen Standards „reinen“ Nahrungsmitteln, zu drängen. – Damit verschaffen sie Muslimen auch neue Arbeitsplätze in der Nahrungsmittelindustrie. – Sie erhöhen den Druck auf Supermarkt-Ketten, solche Produkte in ihr Angebot aufzunehmen, indem sie auch klare oder verhüllte Drohungen aussprechen, für den Fall, daß dies nicht geschieht (z. B. in den Vereinigten Staaten).
    In vielen Fällen, so auch in der Schweiz, kapitulieren sowohl Firmen wie öffentliche Einrichtungen schon „vorbeugend“, indem sie z. B. in Kantinen keine Gerichte mit Schweinefleisch mehr offerieren, oder indem z. B. in Schulen keine Hinweise auf christliche Grundwerte und Feiertage mehr erlaubt sind. – Anteil der Muslime an der Bevölkerung : Frankreich 8 %, Philippinen 5 %, Schweden 5 %, Schweiz 4,3 %, Niederlande 5,5 %, Trinidad und Tobago 5,8 %.
    Von diesem Punkt an werden die Muslime versuchen, die Regierung des Landes dazu zu bringen, daß sie sich unter der Scharia (den islamischen Gesetzen) selber regieren können. – Das Endziel des Islams ist nicht die Konvertierung der Welt, sondern die Einführung der Scharia als einziges „Rechtssystem“ in der ganzen Welt.
    Die kürzlichen Diskussionen in Großbritannien, ausgelöst durch Bemerkungen anglikanischer Bischöfe, aber auch von hohen Rechtsgelehrten, daß es ohne Weiteres möglich sei, auch in Großbritannien schon jetzt Teile der Scharia einzuführen, zeigen, daß diese Gefahr kein Hirngespinst von islamophoben Fremdenhassern ist.
    ORGANISIERTE DROHUNGEN und AUFSTÄNDE.
    Wenn die muslimische Bevölkerung einen Stand von 10 % der Gesamtbevölkerung erreicht, erhöhen die islamischen Drahtzieher oft den Druck auf die bestehende Gesellschaft und Regierung, indem sie kriminelle Ausschreitungen als Ausdruck ihrer Unzufriedenheit mit den herrschenden Bedingungen auslösen und unterstützen (brennende Autos in den Vororten von Paris).
    Jede Aktion von Nicht-Muslimen, welche angeblich den Islam „beleidigt, löst ebenfalls organisierte Drohungen und Aufstände oder sogar Morde aus. (dänische Mohammed-Karikaturen, Ermordung des Filmemachers van Gogh in Amsterdam.) – Anteil der Muslime an der Bevölkerung : Guyana 10 %, Indien 13,4 %, Israel 16 %, Kenia 10 %, Rußland 10-15 % .
    SPORADISCHE MORDE und BRANDSTIFTUNGEN.
    Wenn ein Anteil von 20 % erreicht ist, muß ein Land erfahrungsgemäß mit Unruhen und Aufständen bei der geringsten als „Provokation“ empfundenen Aktion der Regierung oder anderer Bevölkerungsgruppen rechnen. Milizen werden gebildet und sporadische Morde und Brandstiftungen an Kirchen oder Synagogen sind nichts Außergewöhnliches mehr. – Anteil der Muslime an der Bevölkerung : Äthiopien 32,8 %.
    *
    Bei 40 % findet man häufig Massaker, chronische Terror-Angriffe, Selbstmord-Attentate und zunehmende Gesetzlosigkeit mit Kriegshandlungen durch verschiedene sich teilweise bekriegende Milizen. – Anteil der Muslime an der Bevölkerung : Bosnien 40 %, Tschad 53,1 %, Libanon 59,7 %.
    * *
    OFFENE VERFOLGUNG von UNGLÄUBIGEN.
    Ab 60 % kann man offene Verfolgung von „Ungläubigen“ und Anhängern anderer Religionen erwarten, dazu sporadische ethnische Säuberungen (Genozid), die Ausübung der Scharia als Waffe und die Einführung der „Jizya“. (spezielle Steuer für Mitglieder jüdischer und christlicher Religionen.) – Anteil der Muslime an der Bevölkerung : Albanien 70 %, Malaysia 60,4 %, Katar 77,5 %, Sudan 70 %.
    * * *
    Nach 80 % kann man staatlich organisierte ethnische Säuberungen und Völkermord erwarten. – Anteil der Muslime an der Bevölkerung : Bangladesch 83 %, Ägypten 90 %, Gaza 98,7 %, Indonesien 86,1 %, Iran 98 %, Irak 97 %, Jordanien 92 %, Marokko 98,7 %, Pakistan 97 %, Palästina 99 %, Syrien 90 %, Tadschikistan 90 %, Türkei 99,8 %, Vereinigte Arabische Emirate 96 %.
    * * * *
    100 % wird den Frieden von „Dar-es-Salaam“ – das islamische Haus des Friedens – einläuten. — Dann sollte Frieden herrschen, weil ja nun alle Bewohner Muslime sind. – Anteil der Muslime an der Bevölkerung : Afghanistan 100 %, Saudi-Arabien 100 %, Somalia 100 %, Jemen 99,9 %.
    Natürlich ist das in Wirklichkeit nicht so. Um ihren Blutdurst zu stillen, beginnen Muslime dann einander umzubringen aus einer Vielzahl von Gründen :
    „Bevor ich 9 Jahre alt war, mußte ich die Grundregel des arabischen Lebens erlernen. Sie hieß : Ich gegen meinen Bruder ; ich und mein Bruder gegen unseren Vater ; meine Familie gegen meine Cousins und den Klan ; der Klan gegen den Stamm und der Stamm gegen den Rest der Welt und wir alle gegen die Ungläubigen.“ (Leon Uris, „The Haj“.)
    * * * * *
    GHETTOS und PARALLEL-GESELLSCHAFTEN.
    Wir sollten uns daran erinnern, daß in vielen Ländern, z. B. in Frankreich, aber auch in Deutschland ein großer Teil der muslimischen Bevölkerung in Ghettos konzentriert in Parallel-Gesellschaften lebt, welche einer Mehrheit gar keine Gelegenheit geben, sich im Gastland zu integrieren, falls sie es überhaupt möchten. Durch diese Parallel-Gesellschaften üben die Muslime und ihre Führer überproportional viel Einfluß auf ihr Gastland aus.
    Und wir fahren fort, uns anzupassen und auf politisch korrekte Weise zu verhandeln, um ja nicht unsere „muslimischen Brüder“ zu „beleidigen“. – Schweiz, es ist Zeit aufzuwachen !
    ___________
    Und was macht der SOUVERÄN von ÖSTERREICH ?u. brd?

    http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2011/12/07/deutschfeindlichkeitdie-handelsblattluge-und-pi/#comment-1557

    Gefällt mir

  4. #5 von Thomas Voß am 21. Februar 2012 - 07:37

    Wenn man schon schamlos Artikel klaut, sollte man wenigstens den Autor oder zumindest dessen Website angeben!

    Thomas Voß
    Pro-Sarrazin.net

    Gefällt mir

    • #6 von Aki am 21. Februar 2012 - 12:59

      Mein Lieber, mir ist wichtig das es gelesen wird. Das sollte ihnen auch Wichtig sein. Der Link den ich kenne habe ich unter dem Artikel eingefügt. Aber ich kann das gerne nachholen und in Rot einfügen falls der Artikel von ihnen ist. Bitte Link angeben!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      Aki

      Gefällt mir

  5. #7 von hermann schmidt im rock am 21. Februar 2012 - 09:30

    wir sollten das übel an der wurzel packen- so lange wir solch eine verlogene regierung haben und wir uns verdummen lassen, so tragen wir die schuld selbst mit! wir sind eben der deutsche michel, haben adolf h. geglaubt und glauben jetzt an unsere regierenden, die wieder in diesen waffenfabriken von damals die moderneren menschenverachtenden maschinen herstellen, die zur tötung dienen! das profitgehabe, deshalb sind die ganzen ausländer hier, die haben sie hergelockt, daß wir „gut“ leben können- aber wer hat denn noch etwas weitsich hier im land? ich habe konkrete pläne für den WELTFRIEDEN von GOTT bekommen- aber wer GLAUBT denn noch an die prophezeiungen der BIBEL und dem WORT des VATERS? im moment nur die muslime/ der islam und darum wird auf die letzten ernsthaft gläubigen schon wieder eine hetzjagd gemacht wie damals mit den juden!!! gott mammon soll angebeten werden und profit ist gefragt! rackert mal bis ihr umfallt- die in staat, kirche und der kapitalist/ faschist lacht doch nur über eure dummheit ! selbst denken und hinterfragen- ich kann euch etliche lügen aufzeige n und einen besseren weg in eine gerechte welt aufzeigen- meldet euch ganz einfach mal bei mir, auch über gaertner2011@gmx.de , 03763 4188535 oder 0157794535 bin ich für diskussionen stets zu haben. wir sollten uns alle als ein volk auf diesem schönen erdenball sehen und den uns nicht von diesen profitgeiern zerstören lassen!!!

    Gefällt mir

  6. #8 von agringento am 23. Februar 2012 - 16:53

    Ich habe noch nie einen so unsinnigen und falsch recherchierten Beitrag gelesen
    Mein Gott seid ihr dämlich

    Gefällt mir

    • #9 von Aki am 23. Februar 2012 - 22:01

      Dito mein lieber Pol Pot Fan, ab ins Gulag du Kommunisten Heini

      Gefällt mir

  7. #10 von Heidi am 25. Februar 2012 - 18:21

    oh man, hat schon mal jemand etwas von globalisierung gehört???
    mir scheint,ein jeder hat nur angst zu wenig zu bekommen,und seinen eigenen hintern zu drehen.wo bitte sind denn unsere deutschen fachkräfte???dank hartz4 muss man sich ja nicht mehr anstrengen, das mal etwas vernünftiges aus einem wird.
    wir leben nun mal in einer zeit, in der veränderungen geschehen.aber die meinungen drehen sich scheinbar nur ums geld.
    um ein freidliches miteinander in der welt zu erhalten, sollte man toleranz und respekt anderen glaubensrichtungen und völkern entgegenbringen.denn die staaten der welt,sind abhängig voneinander.sowas nennt man weltwirtschaft…aber gerne können so einige querulanten mit dem fahrrad fahren, weil benzin gibt es bei uns nicht…selbst wenn, das fahrrad ist dann auch made in china…
    denn was nutzt unseren kindern und kindeskindern,eine welt die von krieg und hass zerstört ist??? so manch einer sollte mal über den tellerrand hinaus denken…es fehlen lediglich anständige richtlinien der politik, um dieses thema ein für alle male vom tisch zu bekommen…ach ja, bananenrepublik deutschland…nein, die wachsen nicht im supermarkt, die kommen von weit her….

    Gefällt mir

  1. Totgeschwiegen: Milliardengrab islamische Immigration « kopten ohne grenzen
  2. Totgeschwiegen: Milliardengrab islamische Immigration « DWD Press
  3. Islam macht Europa Arm: Kein wunder das Europa Pleite geht « deutschland-luege
  4. Totgeschwiegen: Milliardengrab islamische Immigration! « Besseres Europa
  5. Totgeschwiegen: Milliardengrab islamische Immigration! - Besseres Europa | Besseres Europa
  6. Eurabia- Weltflüchtlingstag: 137 Flüchtlinge in Südtirol und die Kostenlüge. « dolomitengeistblog
  7. Bewusst von unseren Politikern und Medien in EUROPA Totgeschwiegen: Milliardengrab islamische Immigration! | Deutsche Patriotenseite

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: